© BWHM GmbH

Inhalte und Kompetenzen

Ziel von MeisterPOWER ist es, Schülerinnen und Schülern der allgemeinbildenden Schulen auf spielerische Weise ökonomische Kompetenzen zu vermitteln, Abläufe in Betrieben erfahrbar zu machen sowie einen realitätsnahen Einblick in Tätigkeiten von Handwerksberufen geben.

Online-Einführung

23.02.2024, 11.00-12.00Uhr teilnehmen (Microsoft Teams)

23.02.2024, 16.00-17.00Uhr teilnehmen (Microsoft Teams)

Kompetenzen und Bildungsplananbindung

Im Unterrichtskonzept MeisterPOWER werden inhalts- und prozessbezogene Kompetenzen aus dem Bildungsplan des Faches Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung (WBS) vermittelt. Darüber hinaus wird die Leitperspektive „Berufliche Orientierung“ angesprochen. Es bietet sich an, das Lernspiel mit weiteren Angeboten der Handwerkskammern zur Berufsorientierung zu kombinieren, damit die Schülerinnen und Schüler Einblicke in die Praxis erhalten.

Lernsoftware: Modularisiert in 10 Szenarien

Die Lernsoftware umfasst zehn unabhängig voneinander spielbare Szenarien mit klar definierten Aufgaben, Hilfestellungen und Feedback. Die Szenarien haben eine Spieldauer zwischen 30 und 45 Minuten und unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Für jedes Szenario kann eindeutig nachvollzogen werden, welche Kompetenzen des Bildungsplans für das Fach Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung adressiert werden. Übersicht über adressierte Kompetenzen aus dem WBS-Bildungsplan:

Begleitmaterialien

Die ökonomischen Themen, die in der Lernsoftware adressiert werden, können mit didaktischen Begleitmaterialien vertieft und reflektiert werden. Die Begleitmaterialien sind in drei Blöcke gegliedert:

  • Hinführung: Einführung in betriebliche Zusammenhänge und Unternehmertum
  • Kritische Auseinandersetzung: Vertiefung und Reflektion ausgewählter Themen der Lernsoftware
  • Nachbereitung: Vorschläge zur Durchführung von Berufsorientierungs-Maßnahmen
Exemplarischer Aufbau der Begleitmaterialien: Übersicht, Fachwissenschaftliche Einführung, Didaktische Anweisung sowie niveaudifferenzierte Kopiervorlagen.
Bei der Erstellung der Begleitmodule wurde darauf geachtet, diese möglichst selbsterklärend zu gestalten. In einer Übersicht werden Lernziele und Bildungsplananbindung aufgezeigt. Eine prägnante fachwissenschaftliche Einführung erleichtert die Einarbetung in das Thema. Jedes Begleitmodul enthält eine didaktische Anweisung mit einem Vorschlag eines Unterrichtsentwurfes. Ebenso sind in jedem Begleitmodul niveaudifferenzierte Kopiervorlagen (Niveau G, M, E) inklusive Musterlösungen enthalten. Die Erstellung der Begleitmaterialien wurde durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau (ifex) gefördert. Begleitmodul M7 exemplarisch zur Ansicht:

Im Download-Bereich der Spielverwaltung stehen alle Begleitmodule kostenfrei zur Verfügung. Kontaktieren Sie Ihre zuständige Handwerkskammer für einen kostenlosen Spielzugang!